Die Sau im Porzellanladen.

Die Sau im Porzellanladen. 77 neue Wortgeschichten von Klaus Bartels.

Von A wie »Amtsschimmel« bis Z wie »Zentralabitur« WortgeschichtenWörter haben wie wir Menschen ihr eigenes unverwechselbares Leben. Hunderte und Tausende haben ihre abenteuerlichen, »zukunftsträchtigen« Wege aus der Antike in die Gegenwart gefunden. In knappen, geschliffenen Essays folgt Klaus Bartels den Wörterfährten durch die Sprachen und Kulturen. Das Spektrum reicht von europäischen Grundwörtern wie »Demokratie« über aktuelle Hieb- und Stichwörter wie »E-Mail« und »Cappuccino« und dem mittelalterlichen »Bachelor of Arts« bis hin zu Retortenwörtern wie »Akupunktur« und »Panorama«. Ein ausführliches Schlagwortregister erschließt auch das im Vorübergehen Angesprochene.

Weitere Bücher aus dieser Reihe:

Pressestimmen
»Bartels vermag es, den Leser mit einer köstlichen Mischung aus detailliertem Fachwissen und pointiertem Humor in seinen Bann zu ziehen, ohne dabei zu speziell oder zu salopp zu wirken.« (Badische Zeitung)

»Klaus Bartels hat wieder einen seiner bewährten Bände mit Geschichten griechischer und lateinischer Wörter im Deutschen vorgelegt. Sie sind auch diesmal durchweg philologisch zuverlässig und ansprechend aufbereitet. [...]Papier, Druck, Einband, graphische Ausstattung sind exzellent wie bei den vorausgegangenen Bänden.« (Forum Classicum, 3/2008)

»Das liest sich leicht, kribbelt wie Schaum im Champagnerglas und lässt die buchstäbliche Philologenmühe vergessen, welche die unerlässliche Grundlage dieser Wortbiographien bildet …« (Neue Luzerner Zeitung)

Weitere Artikel und Bücher aus der Kategorie: Buch, Wortgeschichte(n)

If you enjoyed this post, please consider to leave a comment or subscribe to the feed and get future articles delivered to your feed reader.

Hinterlasse einen Kommentar:

(Angabe verpflichtend)

(Angabe verpflichtend)